Content-Marketing-Strategie – die Basis fürs erfolgreiche Business!

Kostenlose E-Books für Coaches, Trainer, Berater und Startups

Loslaufen ohne Ziel bringt dich und dein Online-Business nicht dahin, wo du hin möchtest. Wenn du aber die richtigen Ziele definierst und darauf deine Content-Marketing-Strategie ausbaust, dann hast du schon halb gewonnen! Doch wie findest du die richtigen Ziele und den besten Weg dorthin? In diesem Artikel zeige ich dir, wie du das schaffst und zur gefeierten Marke wirst!

Wenn du jetzt denkst: “Oh Mann, das wird bestimmt kompliziert!” – dann kann ich dich beruhigen. Eine Content-Marketing-Strategie zu erstellen ist wirklich keine Rocket-Science.

Versprochen.

Gut geplant ist halb gewonnen!

Und es lohnt sich auf jeden Fall, hier etwas Zeit zu investieren. Denn mit der richtigen Strategie bist du in der Lage, deine gesetzten Ziele schneller und strukturierter anzugehen und dein Online-Business auf ein neues Level zu bringen!

Schauen wir uns zunächst mal an, was du alles lernen wirst:

Das lernst du in diesem Beitrag:

  • Schritt 1: Deine Ziele definieren
  • Schritt 2: Die Zielgruppe finden
  • Schritt 3: Deren Probleme identifizieren
  • Schritt 4: Die richtigen Keywords und Themen finden
  • Schritt 5: Aus den Problemstellungen, Themen & Keywords Content entwickeln

coming-soon-3

Schritt 1: Werde dir deiner Ziele bewusst

Es gibt verschiedenen Arten von Zielsetzungen, die von Business zu Business unterschiedlich ausfallen. Wenn du z.B. als Coach für Online-Businesses durchstarten und Online-Kurse anbietest willst, dann könnten diese Ziele für dich zunächst sein, Vertrauen aufzubauen, dich als Experte zu etablieren und eine Community aufzubauen.

Denn durch wachsenden Expertenstatus, damit einhergehendes Vertrauen und die Fanbase als Support wird es dir deutlich leichter fallen, deine Kurse zu verkaufen und dich insgesamt am Markt zu etablieren.

Wenn du als digitaler Nomade ortsunabhängig arbeitest und dein erstes E-Book mit Tipps zur Reisevorbereitung oder den besten Tipps für stabiles W-Lan im Ausland veröffentlichen willst, dann bietet es sich an, kurzfristig Reichweite & Sichtbarkeit zu erhöhen und langfristig weiter in das Vertrauen in die eigene Marke zu investieren.

Als erfahrener Online-Coach und Berater rückt dann oft der Sales-Bereich mehr in Vordergrund. Du hast dir dann schon eine Community aufgebaut und die ersten (oft kostenlosen) Produkte wie E-Books, Checklisten, Anleitungen und Co. Veröffentlicht. Jetzt kannst du dich immer stärker auf Premium-Produkte wie Online-Kurse und aufwendige E-Books konzentrieren.

Die verschiedenen Ziel-Cluster eines erfolgreichen Online-Business sind:

Zielstellung 1: Image und Vertrauensaufbau

Zielstellung 2: Expertenstatus auf- und ausbauen

Zielstellung 3: Interaktion fördern

Zielstellung 4: Reichweite & Sichtbarkeit

Zielstellung 5: Community aufbauen

Zielstellung 6: Leadgenerierung und Sales

Setze dich am besten für eine Weile hin und lege für dich fest, welche Ziele du im Augenblick verfolgen möchtest. Diese Liste ist die Basis für deine späteren Content-Marketing-Aktivitäten und hilft dir dabei, deinen Content so abzustimmen, dass du deine Ziele damit erreichst.

 

Startup Stock Photos
Nimm dir etwas Zeit, um alleine oder im Team deine Content-Marketing-Strategie zu erstellen.

Tipp: Wenn dein Business nicht nur aus dir sondern aus mehreren Mitarbeitern besteht, dann hol dir für die Strategie-Erstellung alle ins Boot. Denn es ist extrem wichtig, dass alle am selben Strang und vor allem in die selbe Richtung ziehen.

Ein Redaktionskalender (dazu später mehr) hilft dir dabei, eine gewisse Systematik für deine Posts, Artikel und Co. zu entwickeln und nicht die Übersicht zu verlieren. Im zweiten Kapitel zeige ich dir dann ebenfalls, welche Inhalte sich für die verschiedenen Zielsetzungen anbieten und wie du sie einsetzen kannst.

Bevor wir dazu kommen, zeige ich dir den zweiten Schritt auf, den du für eine erfolgreichen Content-Marketing-Strategie durchlaufen musst.

Schritt 2: Finde und fokussiere dich auf deine Zielgruppe

Um wirklich effektives Content-Marketing zu betreiben ist es zunächst wichtig, dass du deine Zielgruppe und ihre Probleme gut kennst. Denn diese musst du mit deinen Inhalten lösen!

Finde deine Zielgruppe und lerne wie sie “tickt”

Wenn du noch im Stadium bist, deine Zielgruppe zu definieren und Kunden-Avatare festzulegen, dann lies gleich mal diesen Artikel. Dort erfährst du in anschaulichen Schritten, wie du deine Wunschkunden definierst.

zielgruppe_content-marketing
Geh ganz nah ran und verstehe deine Zielgruppe.

Keine Angst, du musst nicht sofort 100% sicher sein, wen genau du ansprichst. Für den Anfang reicht oft eine gewisse Linie, die du verfolgst. Dann kann es auch Sinn machen, dass du etwas probierst, herumexperimentierst und aufgrund der Performance der Inhalte (z.B. Interaktion, Likes und Shares) die Ansprache entsprechend variierst.

Später solltest du dich jedoch auf eine Zielgruppe (oder zumindest auf eine Kern-Zielgruppe) konzentrieren.

So kannst du deine Content-Marketing-Strategie zielgenau abstimmen und ersparst dir wertvolle Zeit. Dazu kannst du z.B. deine Fans bei Facebook und Co. einmal näher ansehen und analysieren. Denn, wenn du etwas für jemanden erstellst, den das eigentlich gar nicht interessiert, dann hast du nur deine wertvolle Zeit verschwendet.

Um möglichst genau zu verstehen, wie deine Zielgruppe tickt, musst du dich in sie hineinversetzen. Stelle dir dazu einfach folgende Fragen:

  • Was sind ihre Interessen?
  • Was brauchen sie am dringendsten?
  • Was motiviert sie?
  • Welche Sprache sprechen sie?

Definiere möglichst genaue Antworten auf diese und ähnliche Fragen – dann hast du deine Zielgruppe fest im Blick!

Mache dich so gut wie möglich mit ihr vertraut, in dem du die oben definierten Fragen immer wieder durchgehst. Halte deine Augen und Ohren offen und “verfolge” deine Zielgruppe auf allen Kanälen. Wie du das machst und den Grundstein für erfolgreiches Conversation-Marketing legst, kannst du hier nachlesen.

Schritt 3: Erkenne die Probleme deiner Zielgruppe

Jetzt ist es an der Zeit, die dingenden Probleme deiner Zielgruppe zu identifizieren und zu prüfen, welche davon du am besten lösen kannst.

Bevor du ans Brainstorming oder die Erstellung deines digitalen Produktes gehst, solltest du zunächst deiner Zielgruppe genau zuhören, ihre Bedürfnisse erforschen und wenn möglich Kunden-Avatare erstellen. Lies am besten gleich die verlinkten Artikel, um mehr darüber zu erfahren.

Zusätzlich kannst du auch eine Umfrage starten und u.a. folgende Punkte abfragen:

  • Wo drückt dort der Schuh?
  • Mit welchen Problemen hat meine Zielgruppe zu kämpfen?

An diesen Erkenntnissen kannst du dich orientieren, um die Themen zu entwickeln, die die Grundlage für deine Content-Marketing-Aktivitäten darstellen. Dieser Part ist extrem wichtig. Denn, wenn du mit deinem Online-Business kein Problem löst, warum sollte dich deine Zielgruppe dann buchen oder deine digitalen Produkte kaufen?

Schritt 4: Überführe diese Probleme in die passenden Keywords

Jetzt hast du nicht nur deine Zielgruppe genau im Blick, sondern weißt auch, wo dort der Schuh drückt. Damit bist du schon einen großen Schritt weiter!

Bevor wir jetzt daran gehen, daraus die richtigen Themen abzuleiten, möchte ich mit dir noch einen weiteren wichtigen Punkt durchgehen, nämlich die Keyword-Suche.

Warum das?

Stell dir mal vor, du hast die dringendsten Probleme erkannt, findest jetzt aber nicht die richtigen Suchbegriffe (Keywords), um deine Inhalte – z.B. Blog-Posts – damit anzureichern. Wenn du z.B. erkannt hast, dass deine Zielgruppe immer wieder daran scheitert, einen funktionierenden E-Mail-Funnel aufzubauen, dann gilt es, genau die Suchphrasen in deinen Beiträgen unterzubringen, die tatsächlich gesucht werden.

Ansonsten schreibst du an deiner Zielgruppe vorbei und deine Artikel werden auch in den Suchergebnissen bei Google und Co. schlechter ranken. Das kann bedeuteten, dass du mit deinen Angeboten von deiner Zielgruppe gar nicht erst gefunden wirst.

Das gilt es zu vermeiden!

Du musst also erstmal klären, welche Keywords für dich in Frage kommen. Ein erster Anlaufpunkt dafür ist Google Trends. Hier siehst du schnell, ob das von dir anvisierte Thema online (auch regional) nachgefragt wird. Ein weiterer Faktor, der ausschlaggebend für vielversprechende Keywords ist.

content-marketing_trends
An diesem Screenshot siehts du das über die Jahre gestiegene Interesse am Suchbegriff „Podcasting“ – ein Thema mit steigendem Einfluss im Marketing-Mix.

Im zweiten Schritt kannst du noch tiefer graben und ein Tool wie den Google Keyword Planer nutzen. Hier hast du die Möglichkeit, einzelne Keywords im Hinblick auf die Zahl der Suchanfragen genauer zu untersuchen, kannst dir weitere Ideen für benachbarte Keywords ausgeben lassen und mehr.

Ein Beispiel: Wenn du Online-Marketing-Coach für Solopreneure bist, und ihnen dabei helfen möchtest, ihre digitalen Produkte (wie z.B. E-Books) zu verkaufen, dann ist das Keyword “digitale Produkte verkaufen” für deine Zielgruppe sicher von großem Interesse.

Gib nun dieses Keyword bei Google Analytics ein und lass dir die Suchanfragen und den Wettbewerb (also wie viele Unternehmen für dieses Keyword Anzeigen schalten) ausgeben.

keyword Content-Marketing-Strategie
Wie du siehst, ist die Nachfrage relativ hoch und der Wettbewerb eher niedrig. Hier lohnt es sich definitiv, einzusteigen und die darauf abgestimmten Inhalte zu veröffentlichen, um online besser gefunden zu werden!

Mach dir auch über benachbarte Keywords und Long-Tail-Keywords (zum Beispiel oben wäre das “digitale Produkte online verkaufen” oder “online Geld verdienen mit digitalen Produkten”).

Denke dazu den Prozess, den deine Kunden durchlaufen, von vorne bis hinten durch. Was benötigt deine Zielgruppe, um Online sichtbar zu werden? Wie schaffen sie es, diese Sichtbarkeit zu behalten und die gewonnenen Leads in Kunden zu verwandeln? Bilde daraus neue Stichworte und teste die Begriffe wie oben.

Auf der Basis dieser Überlegungen wirst du neue Keywords finden, die du prüfen und in deinen Content einbauen kannst. Dadurch lieferst du nicht nur deinen Kunden einen höheren Mehrwert, sondern fällst auch Google positiv auf. Denn dort legt man besonderen Wert auf Mehrwert und logisch durchdachte Inhalte, die den Kern des Problems treffen.

Schau dir auch mal an, was die Konkurrenz in diesem Bereich macht. Hier kannst du bestimmt auch etwas lernen, dich inspirieren lassen und eventuell neue Keywords aufnehmen und selbst überprüfen.

Hier findest du Hilfe und Tipps zum Umgang mit dem Google Keyword Planer.

Schritt 5: Stricke aus diesen Themen und Keywords Inhalte

Wenn du die Schritte oben durchlaufen hast, dann bist du bereit, darauf aufbauend deine Inhalte zu erstellen, bzw. die bestehenden Inhalte zu optimieren.

Wie du mit dem richtigen Inhalt deine Business-Ziele erreichst, verrate ich dir im verlinkten Artikel. Außerdem zeige ich dir dort, wie du die richtigen Content-Formate und Kanäle dafür findest.

Mein Tipp: Du kannst auch mit kleinem Budget und wenig Aufwand tollen Content erstellen und Großes erreichen. Das Zauberwort heißt Lean Content-Marketing!

Fazit

Du siehst, eine gut durchdachte Content-Marketing-Strategie auf die Beine zu stellen, ist keine Rocket-Science!

Hier noch mal im Schnelldurchlauf die nötigen Schritte:

  • Schritt 1: Definiere deine Ziele
  • Schritt 2: Finde deine Zielgruppe
  • Schritt 3: Erkenne deren Probleme
  • Schritt 4: Finde Keywords und überprüfe sie
  • Schritt 5: Setze diese Themen und Keywords anhand einer SEO-Strategie in Inhalte um
 

Du willst wissen, wie du die Content-Strategie in die Praxis umsetzen und deine Business-Ziele strategisch erreichen kannst? Dann hol dir gleich meinen Online-Kurs. Exklusiv für dich als Leser meines Blogs bekommst du ihn für nur 15 Euro (anstatt 115.-!): Klicke hier, um das Angebot zu bekommen!

 

 

Ich hoffe, ich konnte dir anschauliche und nachvollziehbare Tipps mit auf den Weg geben, mit denen du eine zielgenaue und umsetzbare Content-Marketing-Strategie für dein Online-Business aufsetzen kannst und wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung!

 

Rock on

Uli

Uli

Hi! Freut mich, dass du da bist! Ich bringe Klarheit in deine Content-Marketing-Strategie und helfe dir, deine Business-Ziele mit den richtigen Inhalten schneller zu erreichen. Du wirst sehen, das ist absolut keine Rocket Science und kann richtig Spaß machen. Let´s rock!

More Posts

Follow Me:
FacebookLinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.