11Tipps – mach dein Online-Business sichtbar & erfolgreich mit Instagram!

Online-Business

Fehlt dir die richtige Idee und Motivation, Instagram für dein Online-Business einzusetzen? Fragst du dich, ob du wirklich interessante Inhalte hast, um deine Follower dort zu begeistern? Dir ist noch nicht so richtig klar, wie du Instagram für deine Content-Marketing-Strategie einsetzen kannst?

Dann ist dieser Beitrag genau richtig für dich!

 

Was lernst du in diesem Beitrag?

Ich zeige dir, wie du Instagram nutzen kannst, um dein Online-Business zu pushen. Außerdem zeige ich dir, wie du deine Reichweite auf Instagram steigerst und neue Kunden für dein Online-Business findest.

Klingt gut? Dann lass uns loslegen!

Schauen wir uns zunächst die neuesten technischen Entwicklungen an, die relevant für dein Marketing sind:

 

Der neue Instagram-Algorithmus und was er für dein Instagram-Marketing bedeutet

Du hast es vielleicht schon mitbekommen, Instagram zeigt die Beiträge nicht mehr in chronologischer Reihenfolge an, sondern gewichtet nun nach Relevanz und anderen Faktoren. Dadurch werden dir die Fotos angezeigt, von denen Instagram denkt, dass sie dich besonders interessieren könnten. Damit versucht Instagram, die User-Experience zu verbessern und die Nutzer länger auf Instagram zu halten.

Soweit so gut. Das Ganze bringt leider auch den ein oder anderen Nachteil mit sich. Vor allem, wenn du noch keine große Followerschaft hast, wirst du den Algoritmus-Wechsel (hier erfahrt ihr noch mehr darüber) zu spüren bekommen. Dennoch, es gibt eine, nein sogar zwei gute Nachrichten:

Die erste gute Nachricht:

Deine Follower werden deine Inhalte dennoch sehen. Nur die Reihenfolge hat sich verändert. Wenn du deine Fotos mit genügend Relevanz und Mehrwert auflädst, dann stehen die Chancen gut, dass sie von Instagram bevorzugt ausgespielt werden.

Die zweite gute Nachricht:

Wenn du es schaffst, deine Inhalte interessant genug zu gestalten (sie also z.B. mit Mehrwert aufzuladen), dann spendiert dir Instagram eine große Reichweite! Wie du solche Inhalte schaffst, zeige ich dir bald in einem anderen Beitrag. Zuerst zeige ich dir ein paar Marketing-Hacks, mit denen du dein Online-Business mit Instagram voran bringst:

 

Die neuen Instagram-Features

Bei Instagram kannst du jetzt dein eigenes Business-Profil erstellen und einige Zusatz-Features wie den Kontakt-Button, ausführliche Statistiken und die Hervorheben-Funktion nutzen. Was sich genau dahinter verbirgt, haben dir die Jungs von T3N hier ausführlich beschrieben.

 

Instagram-Marketing business-tools, Online-Business
Mit den Business-Tools von Instagram könnt ihr einiges anfangen! Quelle

 

Die Vorteile liegen auf der Hand: 

Mit den neuen Features können deine Kunden nicht nur schneller Kontakt mir dir aufnehmen und nehmen dich professioneller wahr. Außerdem erfährst du wertvolle Informationen über deine Zielgruppe (z.B. das Alter, die Reichweite der Beiträge und mehr), mit denen du sie besser einschätzen und deine Posts darauf hin anpassen kannst.

 

Marketing-Tipps für dein Online-Business

Wie für alle Plattformen gilt auch für Instagram: Mehrwert ist ein Muss. Ihr solltet deshalb bei jedem Post versuchen, damit etwas zu transportieren, das eurer Zielgruppe nutzt. Ihr solltet also Mehrwert in eure Posts packen.

 

Tipp 1: Regelmäßiges Posten zahlt sich aus

Keine Angst, du musst nicht jeden Tag ein neues Foto posten. Konzentriere dich lieber darauf, interessante Fotos zu posten, die im besten Fall immer auch einen Mehrwert für deine Follower darstellen. Gewöhne dir an, dennoch regelmäßig zu posten. Auch wenn das in deinem Fall nur zwei Fotos pro Woche sind. Sonst läufst du nämlich Gefahr, dass deine Follower sich von dir abwenden, weil sie denken, dein Account sei eingeschlafen oder du widmest ihm nicht die richtige Aufmerksamkeit. Denn das signalisiert ihnen, dass du keine professionelle Instagram-Strategie verfolgst…

 

Tipp 2: Pushe deine Inhalte mit den richtigen Hashtags

Hashtags machen auf Instagram definitv Sinn. Während sie bei z.B. Facebook eher stiefmütterlich eingesetzt werden, verschaffen sie dir bei Instagram ein deutliches Plus an Reichweite. Vorausgesetzt, du nutzt die richtigen Hashtags – das sind diejenigen, die für dein Thema und deine Zielgruppe relevant sind. Wenn du z.B. Online-Marketing Coach bist, dann nutze Tags wie #OnlineMarketing und nicht nur generische Hashtags wie #picoftheday oder dergleichen. Ein weiterer Nachteil der generischen Tags ist, dass eure Beiträge aufgrund der Flut an anderen Posts schnell nach unten wandern und nicht mehr wahrgenommen werden.

Wie finde ich die richtigen Hashtags? Dazu kannst du die intagraminterne Web-Suche oder Services wie Hachtagify oder Rite Tag. Bei aller Begeisterung für Hashtags – zu viele würde ich persönlich nicht einsetzen, denn das wirkt schnell als hättest du es besonders nötig. Um die Beschreibung der Posts eleganter zu halten, kannst du auf einen kleinen Trick zurückgreifen und die Tags einfach direkt nach dem Posten in ein Kommentar einfügen.

Mit Hachtagify findest du auch relativ schnell Influencer finden kannst. Eine sinnvolle Funktion, wenn du Influencer-Marketing für dein Instagram-Marketing einsetzen möchtest.

 

instagram-marketing hashtags, Online-Business
Bei Instagram gibt es jede Menge coole Hashtags, z.B. #Soloparking (lest gleich mal meinen Post zu diesem Hashtag). Quelle

Tipp 3: Zeige dich!

Deine Folower wollen Authentizität. Ok, manche Millionenschwere Accounts triefen nur so vor perfekten Bildchen aber glaub mir bitte: Das gilt nicht für deinen Instagram-Account.

Instagram eignet sich perfekt daür, Einblicke in dein Leben oder deinen Berufs-Alltag zu geben. Komplexe Hintergrundartikel oder große Infografiken passen einfach nicht gut auf diese Plattform.

 

Tipp 4. Folge anderen Accounts zu deinem Thema

Bei Instagram funktioniert dieses Prinzip sehr gut. Finde ähnliche Inhalte und folge ihren Veröffentlichern. Du bist Urlaubs-Blogger für eine bestimmte Region? Suche dir Menschen aus deiner Region und beginne mit ihnen zu interagieren. Falls du Leute in deiner Region finden möchtest, nutze PixiflyBanjo oder Instaround. Auf diese Weise kannst Du Ideen für Motive sammeln, die, mit Bezug zu Deiner Region, auf Instagram besonders Anklang finden.

Schreibe Kommentare und vor allem: Like was das Zeug hält! Halte dich dazu bei der Recherche an diese einfach Anleitung: Wähle ein trending Hashtag aus deiner Content-Nische und klicke auf das oberste Bild. Öffne das Profil des Urhebers und like seine letzten drei Bilder. Laut dem Blogger Austin Allred kann man so eine “Rück-like-Rate” von bis 25% erzielen!

 

Tipp 5: Engagement ist Trumpf

Zeig dich in deinem Netzwerk. Hinterlasse Kommentare bei anderen und like deren Inhalte. Allerdings solltest du darauf achten, durchdachte Kommentare zu hinterlassen. Diese müssen sich nicht wie z.B. auf Blogs über mehrere Zeilen erstrecken, bei Instagram reicht oft auch ein Satz.

Tipp: Wenn du gezielt wissen möchtest, was deine Follower an deinen Fotos gefällt, dann schau dir einfach mal die Accounts an, die einen Post geliked haben. Markiert sie mit dem @mention und fragt sie, was genau sie an euren Fotos mögen. So erfahrt ihr mehr über eure Zielgruppe und warum sie welche Posts sie mögen. Dieses Wissen kannst du in deine neuen Posts einfließen lassen. Das Ganze hat noch einen weiteren Vorteil: Durch die Kommentare stuft dich Instagram als “relevanteren” Account ein, was deine Reichweite insgesamt verbessern kann.

 

Tipp 6: Nutze Reposts

Eine weitere Möglichkeit, eine Followerschaft aufzubauen und andere auf dich aufmerksam zu machen sind Shares. Das geht auch bei Instagram ganz einfach und unkompliziert. Wichtig ist dabei lediglich, dass du themenrelevante Posts teilst, die einen Mehrwert für deine Follower darstellen. Tool: Um andere Inhalte zu teilen, kannst du z.B. auf Repost-App (iOS und Android) zurückgreifen.

 

Tipp 7: Verlinke deinen Instagram-Account

Verlinke deinen Instagram-Account auf deiner Webseite, deinem Blog und deinen Social-Media Kanälen, um insgesamt sichtbarer zu werden mit deinem Instagram-Account. Für die Verlinkung auf eurer Webseite und eurem Blog bieten sich dazu diverse Widgets wie Simply Instagram oder Enjoy Instagram an. So finden deine Webseiten-Besucher den Weg zu deinem Instagram-Profil und werden zu potentiellen Kunden.

Bislang ist es leider noch nicht möglich, eigene Instagram-Posts mit Links zu versehen. Ihr könnt alternativ den Link in eurer Bio (siehe Tipp 10) dafür nutzen.

Durch Cross Publishing deiner Bilder auf anderen Social-Media-Plattformen kannst du Facebook, Twitter und Co. mit einem Knopfdruck verbinden. Beachtet dabei, dass jedes Soziale Netzwerke individuelle Eigenheiten aufweist. Zu viele Hashtags können bei Facebook schnell nerven und die Twitter-Beschränkung von 140 Zeichen solltet ihr auch beachten.

 

Tipp 8: Instagram Stories – Chance oder nutzloser Hype?

Ich sags mal so: Die Stories haben Potential, das du für dein Online-Business nutzen kannst. Doch schauen wir uns zunächst an, was die Stories genau sind:

Mit den Stories kannst du auf Intagram kurze Clips zeigen und eine Geschichte erzählen. Das ist neu und ziemlich cool, wie ich finde.

Das kannst du z.B. nutzen, um deinen Followern einen Einblick in deinen Alltag zu gewähren. Ganz ungeschminkt und aus dem Berufsalltag gegriffen. Nimm deine Follower doch einfach mal mit, wenn du auf eine Konferenz oder ein MeetUp gehst und drehe dort das eine oder andere Filmchen. Gepaart mit wertvollen Insights vor Ort lieferst du deinen Followern so echten Mehrwert, den sie gerne konsumieren werden.

Instagram-Marketing Stories, Online-Business
Mit den neuen Stories könnt ihr die abgefahrensten Geschichten drehen.

 

Bonus-Tipp: Das Ganze kannst du auch für knackige Interviews mit Kollegen und anderen Experten aus deinem Gebiet nutzen und so echte Geschichten zeigen und noch mehr Mehrwert transportieren.

Und das Beste: Im Gegensatz zu Snapchat verschwinden die Stories bei Instagram nicht nach 24 Stunden, sondern bleiben immer sichtbar. So zahlt sich die Investition doppelt aus.

 

Tipp 9: Plane deine Posts vor

Auch wenn du mal einige Zeit im Urlaub bist, so kannst du doch deinen Instagram-Account bespielen. Das geht ganz bequem mit Tools wie Latergram oder Hootsuite. Du brauchst dich dort nur anzumelden und nach kurzer Einarbeitungszeit kannst du sofort damit beginnen, deine Posts zu planen. Allerdings ist das Ganze nicht ganz so leicht wie bei z.B. Facebook. Der Grund liegt einfach darin, dass Instagram seine API (also die Schnittstelle zu anderen Programmen) relativ geschlossen hält.

Dennoch, Posts lassen sich vorplanen. Allerdings spielt Hootsuite oder Latergram die geplanten Posts zuerst auf dein Handy (ein Windows-Phone funktioniert nicht). Von dort musst du den Post dann “genehmigen”, bevor er live geht.

 

Tipp 10: Nutze den Link in der Bio richtig

Damit ist der Link auf deiner Instagram-Startseite gemeint. Normalerweise findest du hier den Link zur Webseite des jeweiligen Online-Business. Du kannst das Ganze aber auch kreativer nutzen. Wenn du z.B. eine besondere Challenge oder einen wichtigen Blog-Artikel online hast, dann kannst du diesen Link damit aktualisieren. So erhältst du die Extra-Aufmerksamkeit für deine Angebote, Blog-Artikel oder andere Aktionen. 

In deinen Posts kannst du jetzt ein ansprechendes Foto mit dem Hinweis “Link in Bio” oder ähnlichem posten. So teaserst du das Angebot an und gibst Interessenten gleich noch den entsprechenden Link an die Hand.

 

Tipp 11: Profitiere von der neuen Places-Funktion

Mit dieser neuen Funktion kannst du deine Bilder mit einem Ort verknüpfen. Besonders für Online-Businesses, die lokal auftreten, kann das Sinn machen. Wenn du z.B. Yoga.Sessions für gestresste Business-Leute in einem Studio in Berlin anbietest, dann kannst du den Ort des Studios taggen und interessierte Klienten, die in der Nähe sind und ein solches Angebot suchen, werden auf dich aufmerksam – Bingo!

Außerdem bekommen sie so einen ersten Eindruck von der Location. Hier kannst du sie abholen und von deinen Angeboten überzeugen. Also – füge fleißig Orte zu deinen Fotos hinzu!

 

Fazit

Instagram kann sich definitv für dein Business lohnen! Richtig eingesetzt erreicsht du hier neue potentielle Kunden, die du auf anderen Plattformen vielleciht nie gefunden hättest. Außerdem macht die Plattfom aufgrund der gesteigerten Interaktions-Raten einfach mehr Spaß!

Probier es einfach mal aus!

Wenn du Fragen hast oder Inspiration brauchst, dann melde dich gerne unter der info@punktzehn.de.

Ich freu mich, von dir zu hören!

Uli

Uli

Hi! Freut mich, dass du da bist! Ich bringe Klarheit in deine Content-Marketing-Strategie und helfe dir, deine Business-Ziele mit den richtigen Inhalten schneller zu erreichen. Du wirst sehen, das ist absolut keine Rocket Science und kann richtig Spaß machen. Let´s rock!

More Posts

Follow Me:
FacebookLinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.