Kaffee mit Max Frisch, Fahrradtouren ins Grüne und Mut zur Bildungslücke – ein kleiner Einblick in meine Welt (Liebster Award).

Oh no, schon wieder so ein Kettenbrief!

Oh No GIF by The Maury Show - Find & Share on GIPHY

Dachte ich mir, als ich die Einladung von Kevin Fiedler zum Liebster Award bekam. Dann sah ich mir die Idee dahinter genauer an und las ich mir die Fragen von Kevin durch. Letztendlich habe ich doch mitgemacht, weil… 

Warum ich (trotzdem) mitgemacht habe

Generell bin ich ein Freund davon, sich mit Gleichgesinnten zu connecten. Allzu oft sitzt man stundenlang am Rechner an irgendwelchen Projekten und vergisst darüber schnell den sozialen Part. Mir geht es zumindest manchmal so. Dabei stecken hinter all diesen Projekten und darüber hinaus spannende Menschen und Geschichten, die es zu entdecken gilt!

Außerdem bekomme ich dadurch die Chance, meinen Lesern – also dir – andere interessante Persönlichkeiten und Marken vorzustellen, von denen du ebenfalls profitieren kannst.

Deshalb stelle ich dir zunächst Kevin kurz vor, der mich wie gesagt nominiert hat (herzlichen Dank noch mal an dieser Stelle):

Kettenbrief Kevin Fielder

 

Kevin ist Online-Marketing-Experte aus Überzeugung. Im Frühling 2016 rief er Kevinfiedler.de ins Leben und hilft seitdem angehenden sowie gestandenen Online-Unternehmern dabei, mit ihrem Business durchzustarten. Besonders wichtig ist ihm bei all seinen Projekten, Spaß an der Sache zu entwickeln. Schau mal auf seiner Website vorbei und lass dich davon anstecken!

 

Außerdem ist Kevin absoluter Buchliebhaber. ich kenn niemanden, der mehr Bücher verschlingt, wie er! Besonders cool finde ich, dass er seine wichtigsten Learnings daraus mit anderen teilt. Im KFBuch Club findest du seine Rezensionen und Videos.

 

Gut, starten wir durch mit Kevins Fragen und meinen Antworten!

*Übrigens: Unter den Fragen nominiere ich noch einen weiteren Solopreneur, der natürlich nicht weniger spannend ist. Also – bleib dran!

 

Hier kommen die Fragen von Kevin und meine Antworten dazu:

 

​Was ist dein ganz persönliches WARUM? Warum tust du, was du tust?

Ich frag nicht so viel nach dem Warum – ich mach lieber! Und zwar die Content-Welt jeden Tag ein Stückchen besser.

 

Wenn du nur 2 Stunden pro Woche an deinem Unternehmen arbeiten könntest, was würdest du tun?

Interessante Frage! Bin immer ein Freund davon zu untersuchen, welche Dinge die wichtigsten sind. Ich würde eine Strategie aufsetzen, mit der ich die wichtigsten Bereiche abdecken kann und dann den Fokus setzen.

 

Wie sieht die erste Stunde deines Morgens aus (an einem Werktag)?

Kaffee! Rauf aufs Fahrrad und eine Runde raus ins Grüne. Danach setze ich mich an meine To-Do-Liste, die ich am Abend zuvor geschrieben habe. Bevor ich mit irgendetwas anfange, vergebe ich Prioritäten. Das bringt Struktur rein und hilft mir, mich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren.

 

Wenn du einen Tag jemand anders sein könntest…wer wärst du und in welcher Zeit?

Jean Paul Belmondo, irgendwann in den 60er oder 70ern.

 

Was würdest du an diesem Tag machen?

Mit Jean Seberg Paris unsicher machen 😉

 

Mit wem würdest du gerne mal ein längeres Gespräch führen?

Da gibt es mehrere! Um nur ein paar wenige (in loser Reihenfolge) zu nennen:

Jean-Luc Godard, Max Frisch, Le Corbusier, Helmut Newton, Stefan Niggemeier, Harald Martenstein, Sascha Lobo, Elon Musk, Gary Vaynerchuk…

 

Durch welche Strategie gewinnst du die meisten Kunden?

In einem Bereich, in dem es nicht nur auf die “perfekte Lösung”, sondern vor allem auf die persönliche Note ankommt, ist die direkte Ansprache ein guter Weg.

 

Was sind deine drei Lieblings-Bücher und warum?

“Stiller” (Max Frisch)

Hat mich einfach gefesselt. Allein schon wegen des überragenden Schreibstils.

 

Die 7 Wege zur Effektivität (S. Covey)

Bin noch dabei, das Buch zu lesen. Mich fasziniert, dass es in Sachen Effektivität nicht so sehr darauf ankommt, sich selbst ständig weiter zu optimieren, sondern dass der Schlüssel vielmehr in der Art der Zusammenarbeit, im Charakter und im gegenseitigen Vertrauen liegt.

 

“Crush it” (Gary Vaynerchuck)

Absoluter Klassiker. Ich mag Garys “Hustel-Attitüde”. Für mich ein wohltuender Kontrapunkt zu dem ganzen “In zehn Tagen reich werden ohne einen Finger zu krümmen” Quatsch oder der “4 Stunden-Woche Einstellung”.

 

 

Alice im Wunderland oder Der Zauberer von Oz?

Ganz ehrlich: Kenne ich beide nicht wirklich. #MutzurBildungslücke

 

Wäre “Der Hutmacher” jemand, mit dem du gut klarkommen würdest?

Musste ich googeln 😉 Schon mal so viel: Ich mag Menschen mit Ecken und Kanten. Auch ein gewisser Hang zur Extravaganz schreckt mich nicht ab. Deshalb – käme auf einen Versuch an!

 

Wie glaubst du, wird dein idealer Arbeitstag in 10 Jahren aussehen?

Test, learn, repeat!

 

Meine Fragen und Nominierung

Tadaaaaa (Trommelwirbel) – ich nominiere:

Julian Heck, Selbstmarketing-Coach und Gründer von keinStartup

Julians Superpower ist es, Solopreneure & Freelancer auf dem Weg zur Marke und zu nachhaltigem Erfolg zu begleiten. Von der Positionierung bis hin zum erfolgreichen Selbstmarketing – Julian geht mit seinen Klienten alle nötigen Schritte durch und entwickelt mit ihnen die passende Personal-Branding-Strategie.

Mir imponiert besonders Julians ruhige und unaufgeregte Haltung. Allein damit ist er mir 100 mal sympathischer als die vielen Marktschreiber und sicherlich auch mindestens so erfolgreich wie sie!

 

Würde mich freuen, wenn ihr mitmacht! Hier sind eure Fragen:

Frage 1: Erzähl uns etwas über deinen Start in den Tag! Hast du eine Morgenroutine oder etwas in der Art?

Frage 2: Social-Media: Zeitverschwendung oder geniales Tool?

Frage 3: Stichwort Selbstmarketing: Wie werde ich zur Marke?

Frage 4: Was sind die zwei häufigsten Fehler beim Start in ein Online-Business?

Frage 5: Wie kann man sie umschiffen?

Frage 6: Coachst und berätst du lieber 1zu1 oder in Selbstlernkursen? Warum?

Frage 7: Was macht dir an deiner Arbeit am meisten Spaß?

Frage 8: Wo siehst du dich beruflich und privat in fünf Jahren?

Frage 9: Du hast einen Wunsch frei: Mit wem würdest du gern mal einen Kaffee trinken gehen und warum?

Frage 10: Zeige mir deinen Lieblingsfilm und ich zeige dir, wer du bist. oder so ähnlich 😉 Was schaust du am liebsten?

Frage 11: Ich weiß, du bist ein “Buchliebhaber”. Was sind deine 3 Lieblingsbücher und warum?

 

 

 

Update: Julian hat die Fragen schon beantwortet – schau mal rein bei ihm: Julians Antworten

Hier findest du übrigens Kevins Antworten auf die Fragen von Simone Maader: Kevins Antworten.

 

 

PS: Sehr gespannt bin ich auch auf die Antworten von Astrid Hess, die Kevin ebenfalls nominiert hat. Astrid hilft Frauen dabei, ihren ganz persönlichen Weg zu finden, und ein glückliches und selbstbestimmtes Leben zu führen.

 

Uli

Hi! Freut mich, dass du da bist! Ich bringe Klarheit in deine Content-Marketing-Strategie und helfe dir, deine Business-Ziele mit den richtigen Inhalten schneller zu erreichen. Du wirst sehen, das ist absolut keine Rocket Science und kann richtig Spaß machen. Let´s rock!

More Posts

Follow Me:
FacebookLinkedIn

3 Gedanken zu „Kaffee mit Max Frisch, Fahrradtouren ins Grüne und Mut zur Bildungslücke – ein kleiner Einblick in meine Welt (Liebster Award).

  1. Kevin Fiedler Antworten

    Hi Uli,

    erstmal: WOW, du kennst die beiden Filme nicht?! Heftig 😉

    Danke, dass du mitgemacht hast. Auch ich war erst skeptisch was diese Kettenbriefe angeht. Tolle Antworten und danke für die Buchtipps und die netten Worte zu Beginn 🙂

    LG,
    Kevin

    • Uli Antworten

      Haha ja wirklich – die Titel kenne ich, gesehen hab ich sie aber noch nicht wirklich =D
      Werde ich nachholen.

      Freut mich, dass dir meine Antworten gefallen. Die Fragen waren ja auch interessant!

      Gerne, les mal rein 🙂 Vor allem das Buch von Covey könnte dir gefallen…

      Beste Grüße aus Berlin
      Uli

  2. Pingback: Liebster Award: Morgenroutine, Personenmarke, Buch-Tipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.